Geschichte Theaterverein

Im Jahr 1983 wurde die Theatergruppe Tadten als Teil des Musik- und Kulturvereines Tadten gegründet. Seitdem ist das Anliegen der Gruppe – dem Publikum Laientheater auf hohem Niveau näher zu bringen – unverändert.


In den Anfangsjahren der Theatergruppe Tadten wurden vor allem ländliche Lustspiele oder ernste Stücke zum Besten gegeben. Das bevorzugte Theatergenre heute ist das der (Boulevard-) Komödie. Ein besonderes Interesse der Theatergruppe gilt weiters dem Improvisationstheater. Die Spontanität und gegenseitige Inspiration der einzelnen Gruppenmitglieder ist bei dieser Art des Spielens besonders gefragt. Im Jahr 1998 absolvierten die damaligen Mitglieder der Gruppe einen Improvisationstheater-Workshop mit Maria Blazejovsky. Aufgrund des großen Erfolges und der Beliebtheit des Improvisationstheaters innerhalb der Theatergruppe, folgte die Absolvierung weiterer Workshops. Obwohl das Improvisationstheater seit 2001 nicht mehr öffentlich aufgeführt wurde, greifen die Darsteller der Theatergruppe Tadten gerne auf die erlernten Fähigkeiten zurück. Viele davon kommen bei Proben zum Einsatz und sind hilfreiche Brücken, nicht nur während der Theatersaison, sondern auch im Alltag der AkteurInnen.


Jede Theatersaison ist gekennzeichnet von denselben Routinen und Abläufen, der Spaß an der Sache wird dabei nie aus den Augen verloren. Ob bei Auswahl und Erarbeitung der Stücke – diese müssen zumeist gekürzt und Passagen daraus umgeschrieben werden – die Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Das dem Publikum präsentierte Bühnenbild sowie Einladungen und weitere organisatorische Belange werden von der Gruppe eigenständig erledigt. So erhält das Publikum jede Saison aufs Neue das, was es seit 1983 gewohnt ist: Laientheater auf hohem Niveau.


Die Theatergruppe des Musik- und Kulturvereins Tadten hat im April 2012 einen eigenen Verein gegründet. Der Verein nennt sich Theatergruppe Tadten.